E5C970DF-8D3C-4D9C-94D2-D346C03B48D3 24. September 2012

Ströer verstärkt die Konzernführung

Christian Schmalzl, weltweiter COO der WPP-Tochter MediaCom, wechselt zum Jahresende in den Vorstand der Ströer AG und übernimmt die Verantwortung für das operative Geschäft der gesamten Gruppe

Der strukturelle Wandel in der Medienlandschaft eröffnet Geschäftschancen, die Ströer als eines der in Europa führenden Außenwerbeunternehmen zukünftig in verstärktem Maße für seine Wachstumsstrategie nutzen wird. Schon heute treibt Ströer die digitale Entwicklung mit Projekten wie dem Aufbau des Out-of-Home-Channels voran, wodurch in den größten deutschen Bahnhöfen und Einkaufszentren innerhalb der letzten zwei Jahre das erste digitale Außenwerbenetz mit nationaler Reichweite entstand. Der Trend zur Digitalisierung der Medienlandschaft und die stärkere Vernetzung des klassischen Geschäfts mit digitalen Services wird zukünftig ein noch wichtigerer Motor der Entwicklung von Ströer werden. Dadurch sollen weitere Wachstumspotenziale auch in angrenzenden Geschäftsfeldern erschlossen werden, die Ströers starke Position in den heutigen Kernmärkten weiter ausbauen und festigen wird.

Aufsichtsrat und Vorstand haben deshalb beschlossen, die Konzernführung zu verstärken, um damit die Realisierung dieser Wachstumspotentiale im Sinne einer nachhaltigen Entwicklung sicherzustellen. Die operativen Führungsaufgaben in der Ströer Gruppe werden zukünftig in der Funktion eines Chief Operating Officers (COO) konzentriert. Für die Aufgabe des neu geschaffenen, länderübergreifenden COO wird mit Christian Schmalzl einer der renommiertesten Manager aus der internationalen Mediabranche in den Vorstand berufen.

„Unser Blick ist nach vorn gerichtet: wir haben nach dem Börsengang umfangreich in unsere Wachstumsprojekte investiert. Diese Potenziale gilt es jetzt weiter zu heben. In Deutschland wollen wir den Marktanteil der Außenwerbung in den nächsten Jahren von 4 auf 6,5 Prozent steigern und neue digitale Geschäftsfelder erschließen. Auch in unseren Auslandsmärkten sehen wir noch große Potenziale für organisches Wachstum. Ich freue mich sehr darauf, mit Christian Schmalzl einen weiteren Topmanager aus der Mediabranche in mein Vorstandsteam aufnehmen zu können. Ich bin davon überzeugt, dass er unserem Geschäft mit seiner Kompetenz und Erfahrung im internationalen Mediamanagement wichtige Impulse geben wird“, sagt Udo Müller, Vorstandsvorsitzender der Ströer AG.

CEO Udo Müller wird sich neben der Gesamtverantwortung für den Konzern vor allem auf die strategische Geschäftsentwicklung und den Bereich Business Development konzentrieren. Die Konzernbereiche Finanzen, Recht, Personal, Zentraler Einkauf und IT verantwortet unverändert Alfried Bührdel als CFO. Vorstand Dirk Wiedenmann leitet als Vorsitzender der deutschen Geschäftsführung weiterhin die größte Business Unit im Konzern.

Das neue Vorstandsmitglied Christian Schmalzl schlug nach dem Studium der Politologie, Germanistik und Soziologie in Passau und Cardiff den Weg in die Mediabranche ein. Er startete zunächst bei der Münchner MediaCom und wurde im Jahr 2002 gut zwei Jahre nach Beginn seiner Traineezeit jüngster Geschäftsführer der Agenturgruppe. 2007 übernahm er die Verantwortung für das gesamte Deutschlandgeschäft. Nach nur 10 Jahren wurde Christian Schmalzl mit 36 Jahren zum Worldwide Chief Operations & Investment Director (COO) der international agierenden Mediagruppe ernannt.