E5C970DF-8D3C-4D9C-94D2-D346C03B48D3 02. November 2011

Ströer übernimmt ECE flatmedia GmbH

• Außenwerbespezialist baut Reichweite aus • 1.000 Screens in Shopping-Centern ergänzen digitales Netz in Bahnhöfen • Künftig über 2.000 Bildschirme an Hochfrequenz-Standorten

Die Ströer Gruppe erweitert ihr Portfolio in der digitalen Außenwerbung um den Bereich Einkaufszentren. Mit dem Erwerb der ECE flatmedia GmbH, einer Tochtergesellschaft der ECE und führendem Anbieter für digitale Markenkommunikation und Verkaufsförderung in Einkaufszentren, verstärkt Ströer ihr Engagement im Bereich des Bewegtbildmarktes, in dem bisher nur TV und Internetanbieter unterwegs waren. Das Angebot des Kölner S-Dax Unternehmens umfasst damit digitale Bewegtbildnetze in den 200 größten deutschen Bahnhöfen, in U- und S-Bahnen, am Flughafen und nun auch in den größten deutschen Einkaufszentren.

In den Ladenstraßen von bundesweit rund 50 Shopping-Centern der ECE erreichen die mehr als 1.000 Flatscreens der ECE flatmedia laut Gesellschaft für Konsumforschung (GfK) schon jetzt etwa 10 Millionen Menschen pro Woche. Ströer wird das Angebot aus Werbespots und Informationen weiter entwickeln und mit seiner Kompetenz für digitale Werbekonzepte in München verbinden. Von dort werden alle Angebotsformen auf den digitalen Ströer-Werbeträgern koordiniert und zentral geschaltet.

„Wir erleben durch die Digitalisierung derzeit eine Neustrukturierung des Marktes: statt in den Kategorien TV, Print, Online und Plakat zu denken, sprechen wir in Zukunft von Standbildern und von Bewegtbildern, in Gebäuden oder außerhalb. Die Screens sind für mich aber keine Außenwerbung: ich sehe hier neben TV und Internet die dritte Säule im Bewegtbildmarkt. Mit den Screens von ECE erreichen wir weitere Zielgruppen wie beispielsweise die autofahrenden Shopper und rücken noch näher an den Point of Sale heran. Durch die Ergänzung unserer neuen digitalen Screens an den größten deutschen Bahnhöfen mit den Screens in den größten Shoppingcentern werden wir eine Reichweite von deutlich über 25 Prozent erzielen können", erklärt Udo Müller, Vorstandsvorsitzender der Ströer Out-of-Home Media AG.

Die Ströer Gruppe wird bis Ende des Jahres über 1.000 Bewegtbildschirme an den 200 größten deutschen Bahnhöfen aufgebaut haben und damit der Digitalisierung in der Außenwerbung einen innovativen Schub verleihen. Die rasante Entwicklung der Medien spielt dabei eine große Rolle. Neueste Studien aus dem Forschungsfeld des Neuromarketing beweisen, dass die Aufnahme bildhafter, emotionaler Werbebotschaften an frequenzreichen Orten wie Bahnhöfen oder Einkaufszentren die Kaufentscheidung viel stärker beeinflusst, als bisher angenommen.

Henrie W. Kötter, Geschäftsführer Center Management der ECE: „Wir haben dreieinhalb Jahre lang erfolgreiche Pionierarbeit in einem völlig neuen Markt geleistet. Jetzt standen wir angesichts des starken Wachstums in der digitalen Außenwerbung vor der strategischen Entscheidung, ob wir mit der ECE flatmedia künftig auch außerhalb von Einkaufszentren aktiv werden wollen. Ich freue mich, dass sich unser Engagement mehr als ausgezahlt hat und durch die Zusammenarbeit mit der Ströer AG jetzt weitere Perspektiven eröffnet werden."