E5C970DF-8D3C-4D9C-94D2-D346C03B48D3 16. Oktober 2019

Ströer Content Group baut Führungsspitze aus: Sven Scheffler wird neuer COO

Die Ströer Content Group baut die Führungsspitze um Chief Executive Officer (CEO) Marc Schmitz und Chief Content Officer (CCO) Arne Henkes aus und beruft Sven Scheffler zum 1. November als Chief Operating Officer (COO). Im Digital Publishing publiziert das Unternehmen Premium-Inhalte über alle digitalen Kanäle und bietet mit Angeboten wie t-online.de und Special-Interest-Portalen eines der reichweitenstärksten Netzwerke Deutschlands. In der neu geschaffenen Managementposition verantwortet der 48-jährige Scheffler die Einführung und Umsetzung neuer digitaler Produkte der gesamten Ströer Content Group.

„Ich freue mich sehr auf diese spannende Aufgabe und die Arbeit mit einem hochmotivierten Team“, sagt Sven Scheffler. „Wir entwickeln t-online.de zur digitalen Medienmarke Nummer 1 in Deutschland. Dazu investieren wir in die publizistische Strahlkraft unserer Marken und in technologische Exzellenz und Produktinnovationen.“

„Mit Sven Scheffler konnten wir unseren Wunschkandidaten gewinnen, der unsere Produktlandschaft entscheidend weiterentwickeln und uns dabei helfen wird, unsere Marken auf allen Kanälen bestmöglich zu inszenieren“, sagt Marc Schmitz, CEO der Ströer Content Group.

Sven Scheffler kommt von Axel Springer und war als Chief Product Officer (CPO) der Spring Axel Springer Digital News Media GmbH & Co KG für die Produktentwicklung von BILD und Welt sowie die übergreifende Plattform- und Data-Strategie von Axel Springer verantwortlich. Zuvor hat er als Director Product WeltN24 die Digitalmarken „Die Welt“ und „N24“ zu einem gemeinsamen Angebot „WELT“ zusammengeführt. Mit Leitungspositionen bei Axel Springer, N24, dapd und der Holtzbrinck-Gruppe gehört er zu den erfahrensten Digitalmanagern Deutschlands.

 

Disclaimer

Diese Pressemitteilung enthält "zukunftsgerichtete Aussagen" bezüglich der Ströer SE & Co. KGaA ("Ströer”) oder der Ströer Gruppe, einschließlich Beurteilungen, Schätzungen und Prognosen im Hinblick auf die Finanzlage, die Geschäftsstrategie, die Pläne und Ziele des Managements und die künftigen Geschäftstätigkeiten von Ströer bzw. der Ströer Gruppe. Zukunftsgerichtete Aussagen unterliegen bekannten und unbekannten Risiken, Ungewissheiten und anderen Faktoren, die dazu führen können, dass die Ertragslage, Profitabilität, Wertentwicklung oder das Ergebnis von Ströer bzw. der Ströer Gruppe wesentlich von derjenigen Ertragslage, Profitabilität, Wertentwicklung oder demjenigen Ergebnis abweichen, die in diesen zukunftsgerichteten Aussagen ausdrücklich oder implizit angenommen oder beschrieben werden. Diese zukunftsgerichteten Aussagen werden zum Datum dieser Pressemitteilung gemacht und basieren auf zahlreichen Annahmen, die sich auch als unzutreffend erweisen können. Ströer gibt keine Zusicherung ab und übernimmt keine Haftung im Hinblick auf die sachgerechte Darstellung, Vollständigkeit, Korrektheit, Angemessenheit oder Genauigkeit der hierin enthaltenen Informationen und Beurteilungen. Die in dieser Pressemitteilung enthaltenen Informationen können ohne jedwede Benachrichtigung geändert werden. Sie können unvollständig oder verkürzt sein und enthalten möglicherweise nicht alle wesentlichen Informationen in Bezug auf Ströer oder die Ströer Gruppe. Ströer übernimmt keinerlei Verpflichtung, die hierin enthaltenen zukunftsgerichteten Aussagen oder anderen Informationen öffentlich zu aktualisieren oder anzupassen, weder aufgrund von neuen Informationen, zukünftigen Ereignissen oder aus anderen Gründen.