E5C970DF-8D3C-4D9C-94D2-D346C03B48D3 03. Mai 2017

Reiner Calmund wird Kolumnist bei t-online.de

Der Fußballexperte Reiner Calmund wird Kolumnist bei t-online.de. Ab sofort nimmt er auf dem Nachrichtenportal jede Woche ein aktuelles Fußballthema ins Visier. Im Interview zum Start der Zusammenarbeit spricht "Calli" über Bayern-Probleme, die Abstürze von Leverkusen und dem HSV, Newcomer Julian Nagelsmann und die Chancen von Hoffenheim und Leipzig in der Champions League.

„Fußball ist ein Thema, das Millionen Menschen beschäftigt. Und ich habe das Glück, seit mehr als 40 Jahren mittendrin zu sein in diesem Thema. Das ist viel weniger Arbeit als vielmehr Hobby und Leidenschaft. Ich denke ohnehin viele Stunden am Tag an Fußball – da ist eine Kolumne für eine Nachrichtenseite wie t-online.de fast logisch. Es macht mich schon ein bisschen stolz, für ein dermaßen großes Online-Medium tätig zu sein und hoffe, den Usern ein paar Einblicke zu liefern und Diskussionen anzustoßen. Dass meine Meinung dabei nicht immer mit der der Nutzer übereinstimmt, versteht sich beim Thema Fußball von selbst“, sagt Reiner Calmund über die Zusammenarbeit.

Calmund war bis 2004 als Manager bei Bayer 04 Leverkusen tätig und prägte zu seiner Zeit die Bundesliga wie wenige andere. Auch dank seines Transfer-Geschicks schaffte es Bayer bis ins Champions-League-Finale. Seitdem ist er als Kolumnist, Buchautor oder Berater in Erscheinung getreten und als Fußball-Fachmann für verschiedene TV-Sender aktiv.  Zur neuen Saison gehört er der Expertenrunde bei Sky an. Calmund galt schon immer auch als Querdenker. 

Das Interview mit Reiner Calmund gibt es hier zum Nachlesen: "Es liegt auf der Hand, was bei Bayern passieren muss" (t-online.de)

t-online.de 
t-online.de ist mit einer Reichweite von mehr als 28 Millionen Nutzern pro Monat laut Agof Deutschlands Newsportal Nr. 1. Mit dem Launch des einzigartigen Multiscreen-Multitouchpoint-Konzepts erreicht t-online.de die Nutzer über Desktop, Smartphones, Tablets, Social Media und Public Video in ganz Deutschland. t-online.de realisiert damit sukzessive die Vision des „Publishing 3.0“: integriertes und multimediales Storytelling über alle Devices (Desktop, Mobile, Tablets), Kanäle (Websites, Apps, Social Media) und Medien (Online, Public Video) hinweg, das sich neben aktuellen Ereignissen und Trends auch am sich stetig wandelnden Nutzerverhalten orientiert. 

t-online.de ist Teil der Ströer Gruppe, eines der führenden Medienunternehmen in Deutschland und gleichzeitig eines der größten deutschen börsennotierten Familienunternehmen. Die Ströer Gruppe beschäftigt rund 4.600 Mitarbeiter an mehr als 70 Standorten. Im Geschäftsjahr 2016 hat Ströer einen Umsatz in Höhe von 1,12 Milliarden Euro erwirtschaftet. Die Ströer SE & Co. KGaA ist im MDAX der Deutschen Börse notiert. Das Unternehmen hat einen starken Digital-Schwerpunkt in den am schnellsten wachsenden Segmenten des Medienmarktes Online, Mobile und Out-of-Home.