Knowledge Base

Glauben ist gut. Wissen ist besser. Viele Wege führen zum Werbeerfolg. Eine Vielzahl von Studien belegt die Leistung und Wirkung von
Online und Out-of-Home-Medien und zeigt, wie man diese noch weiter optimieren kann.

Filtern nach
Grundlagenstudien

Grundlagenstudien

Es ist nicht nur wichtig zu wissen, wie Werbung wirkt, sondern auch ob, wann und wo Menschen Werbung sehen, wahrnehmen und akzeptieren. Umfangreiche Grundlagenstudien zeigen, wie sich Menschen in unterschiedlichen Umgebungen fühlen, wie sie Außenwerbung wahrnehmen und bewerten.

 

Unique User: t-online.de Desktop & Mobile und Public Video

Die GfK Media and Communication Research hat in dieser Studie die Überschneidungsreichweiten im Sinne eines "Unique User" der digitalen Out-of-Home-Angebote Public Video und des Internetportals t-online.de ermittelt.

Da es sich um Überschneidungen Online-Offline handelt, bot sich als methodische Herangehensweise eine Online-Erhebung im Panel an. Reichweiten, die Offliner an DOOH-Standorten generieren, können überschneidungsfrei zur Gesamtreichweite betrachtet werden.

Methodik

  • Methode: Befragung im Online-Panel
  • Grundgesamtheit: Personen ab 14 Jahren, online-repräsentativ
  • Stichprobe: n=2.000 Personen
  • Zeitraum: Mai 2017
  • Institut: GfK Media and Communication Research

Ergebnis

Mit Ströer Station Video, Infoscreen, Mall Video und t-online.de wird inklusive der Offliner eine Netto-Reichweite von 46,9 Mio. Unique Usern generiert.

Nur mit den digitalen Medien ohne Offliner (Ströer Station Video, Infoscreen, Mall Video und t-online.de) wird eine Netto-Reichweite von 44,3 Mio. Unique Usern erreicht. Die Alters-, Geschlechter- und Einkommensverteilung ist sehr ausgewogen und ermöglicht eine breite Ansprache werberelevanter Zielgruppen. Der mobile Internetzugang via Smartphone wird Werbeträger-übergreifend von mehr als 80% der Kontakte genutzt, was einen hohen Grad an Multiscreen-Nutzung, insbesondere im Zusammenhang mit den Public Video Screens unterstreicht. Public Video gepaart mit t-online.de (Onliner) erzielt in einkommensstarken Zielgruppen, bei unter 50 Jährigen (v.a. bei 14-29 Jährigen) eine vergleichsweise hohe Reichweite.

Fazit

Mit dem einzigartigen Multiscreen-Multitouchpoint-Konzept erreicht t-online.de rund 47 Millionen Nutzer pro Monat und wird damit zur größten digitalen Medienmarke in ganz Deutschland.