Image und Akzeptanz der Werbekanäle

Kein Werbekanal wird als so wenig störend empfunden, wie Out-of-Home Werbung.
Diese und weitere Insights bezüglich der Beurteilung von Akzeptanz und Image
der wichtigsten Werbekanäle sind in der Studie von tns Emnid übersichtlich aufbereitet.

Methodik

Online Busbefragung

Grundgesamtheit

1.001 Personen im Alter von 16-64 Jahren wurden national online befragt.

Zeitraum

März 2011

Institut

tns Emnid

Ergebnis

Kein anderer Werbekanal stört so wenig wie Plakat:
92% aller Teilnehmer empfinden Werbung auf Plakaten als nicht störend, ähnlich sieht es bei Werbung auf Bussen und Bahnen aus  (90%). Ganz anders hingegen sieht es bei Werbebriefen und Fernsehwerbung aus (jeweils nur knapp 50%).

Auch in Punkto Sympathie und Einprägsamkeit liegen die Außenwerbemedien ganz weit vorne.

Fazit

We create visibility: Out-of-Home Werbung stört nicht nur nicht, sondern hat auch einen klaren Wirkvorteil, da

  • Plakate nicht bei der eigentlichen Tätigkeit (bspw. lesen, fernsehen) stören,
  • die Werbebotschaft nicht gegen den Content bestehen muss,
  • Plakate eine hohe Glaubwürdigkeit besitzen
  • und Plakate ein modernes Image haben.