13.02.2020

Zum Karnevalsbeginn startet Serviceplan mit erster Kampagne für Früh Kölsch

Die Traditionsmarke setzt weiterhin auf Out-of-Home-Medien.

Was gäbe es für einen besseren Zeitpunkt, die ersten Arbeiten für eine ikonische Kölner Marke zu launchen, als die fünfte Jahreszeit: Pünktlich vor Karneval startet Serviceplan Köln heute mit einer Kampagne für Früh Kölsch, nachdem im Dezember 2019 der Etat für die Komplettbetreuung der Kommunikation der Biermarke gewonnen wurde.

Auf den Karneval und seine Begebenheiten, aber auch auf die Rivalität zu Düsseldorf Bezug nehmend, hat Serviceplan Köln einen ersten Kampagnenflight für Früh Kölsch konzipiert und umgesetzt. Die Motive vor dem bekannten roten Hintergrund sind ab heute auf Plakaten und Citylights in Köln und Umgebung sowie in Düsseldorf und auch auf Social Media zu sehen. Zielgruppe: Echte und auch gefühlte Kölnerinnen und Kölner, die in den nächsten Wochen zuhauf in den Straßen der Domstadt unterwegs sind.

Dirk Heisterkamp, Leiter Verkauf und Marketing bei Früh Kölsch: „Der Karneval gehört für uns als Kölner Marke zu den absoluten Jahreshöhepunkten – auch in der Kommunikation. Bei unseren Kampagnen sind uns ein kreativer Ansatz und einfallsreiche, um die Ecke gedachte Slogans wichtig. Hier hat Serviceplan Köln uns mit der Qualität der Ideen und ihrem ganzheitlich integrierten Ansatz, der zu uns passt, überzeugt.“

Oliver Grüttemeier, Managing Partner Serviceplan Köln: „Die Kommunikationsmittel und Plakate von Früh Kölsch haben nicht nur in Köln und Umgebung absoluten Kult-Status. Es macht uns wahnsinnig stolz, daran arbeiten zu dürfen.“

Jan Propach, Kreationschef bei Serviceplan Köln, ergänzt: „Wir sehen Früh Kölsch als eine moderne Marke mit Tradition und so war unser Ansatz der Kampagne, dass sie augenzwinkernd und beobachtend die Kölnerinnen und Kölner des 21. Jahrhunderts abholt.“

(Quelle: serviceplan.com, 11.02.2020)