07.07.2021

"Wir leben Vielfalt"

Coca-Cola setzt mit "Love Can" und OOH Zeichen für Toleranz und Vielfalt.

Toleranz, Respekt und Diversität gehören seit jeher zu den Kernwerten von Coca-Cola. Seit langem ist das Unternehmen ein starker Unterstützer der Gemeinschaft der Lesben, Schwulen, Bisexuellen und Transsexuellen. In Deutschland hat das Unternehmen die „Charta der Vielfalt“ unterschrieben und ist Mitglied im „Bündnis gegen Homophobie“. Mit dem internen Rainbow Network förder Coca-Cola zudem Diversität und Gleichberechtigung unter den Mitarbeitenden.

Diese Werte der Akzeptanz und Vielfalt feiert Coca-Cola im Sommer 2021 mit einer besonderen Kampagne: Die limitierte „Love Can“, die bereits 2019 auf den großen Pride-Events in Deutschland die Fans begeisterte und auf großen Plakaten in Deutschland sichtbar war, wird es auch in 2021 – diesmal in vielen europäischen Ländern – in den Pride-Monaten geben. Darüber hinaus verbreitet das Getränkeunternehmen mit einer OOH-Kampagne rund um die Pride-Events, der Aktivierung von verschiedenen Influencer:innen und über die Social-Media-Kanäle positive Botschaften, die deutlich machen, welche Kraft in der Liebe steckt und wie wichtig Toleranz in der Gesellschaft ist. Als aufmerksamkeitsstarkes Highlight in Berlin erstrahlt der bekannte Coca-Cola-Schriftzug auf dem Häuserdach in der Leipziger Straße in Berlin in Regenbogenfarben.

„Diskriminierung und Ausgrenzung in keiner Form akzeptabel“

Für Bjorn Jensen, Geschäftsführer Coca-Cola Deutschland, ist es mehr als eine Haltungskampagne: „Wir sind überzeugt, dass Akzeptanz, Wertschätzung und Förderung von Vielfalt Unternehmen zukunftsfähig machen. Wir fördern eine offene Arbeitsatmosphäre, in der sich niemand verstecken muss – unabhängig von Geschlecht, Alter, sexueller Orientierung, physischen Fähigkeiten, ethnischer Zugehörigkeit oder Religion. Diskriminierung und Ausgrenzung sind für uns in keiner Form akzeptabel. Unser Ziel ist es, dass unser Unternehmen die Vielfalt, die wir jeden Tag auf den Straßen von Berlin und in ganz Deutschland sehen, vollständig widerspiegelt.

“Coca-Cola ist außerdem stolzer Partner des WorldPride 2021, der vom 12. Bis 22. August in Kopenhagen und Malmö stattfindet. WorldPride ist ein Fest der Vielfalt und Inklusion mit dem Fokus auf die LGBTQ+ Community. Neben einer Reihe von Demonstrationen und zahlreichen Veranstaltungen bietet die WorldPride 2021 auch ein umfangreiches Menschenrechtsforum. Michael Willeke, Integrated Marketing Experience Director für Coca-Cola in Europa, freut sich über diese Partnerschaft und sieht es als konsequente Fortführung des Unternehmensengagements: „Diversität und moderne Rollenbilder sind seit jeher ein Thema, für das wir Bewusstsein schaffen – in der Gesellschaft und konsequenterweise in unserem Unternehmen. Wir leben Vielfalt – und setzen uns für Gleichberechtigung, Akzeptanz und Respekt ein“, so Michael Willeke. Von der Aussendung von Statements zum Thema Vielfalt in den Anfängen bis hin zum Umkrempeln von Geschlechterstereotypen hat Coca-Cola mehrfach Werbegeschichte geschrieben und dabei geholfen, den Weg für mehr Verständnis, Respekt und Toleranz zu ebnen.

(Quelle: www.about-drinks.com, 07.07.2021)