06.08.2021

What will move us next?

Jung von Matt kreiert globale Kampagne für die IAA MOBILITY 2021.

Die IAA MOBILITY 2021 wird von Jung von Matt NEXT ALSTER mit einer internationalen Kampagne auf die globale Bühne gehoben und als Symbol für die Zukunft moderner Mobilität neu positioniert.

Mit dem Claim „What will move us next.“ formulieren VDA, die Messe München und Jung von Matt die übergreifende Klammer für alle kommunikativen Maßnahmen und Motive der neuen IAA MOBILITY in München. Der Claim transportiert die Botschaft und den Anspruch, auf der diesjährigen IAA MOBILITY die Zukunft der Mobilität gemeinsam neu zu entdecken. Gleichzeitig weckt „What will move us next“ auch das Gefühl von FOMO – es weckt Neugierde und regt zum Engagement und zur Teilnahme an.

Ein Highlight der Kampagne ist der parodistische Dokumentarfilm „Doggy Dronecare“, der diese Woche startet. Der Online-Film führt die Menschen auf humorvolle und unterhaltsame Weise an die wahre Zukunft der Mobilität heran. Unter der Regie von Matthias Thönnissen von Hochkant Film – bekannt u.a. durch McDonalds „Pommes Wald“ – fängt der Regisseur auf überraschende Weise den subtilen Situationshumor hinter den Höhen und Tiefen von Innovationen und Start-up-Leben ein.

Dr. Lutz Meyer, Leiter IAA MOBILITY Kommunikation und Medien: „Der Spot ist eine Einladung, im September nach München zu kommen und die weltgrößte Mobilitätsplattform neuer Art zu erleben. Mit über 1.000 Ausstellern und Speakern, mit sehr vielen Weltneuheiten von Auto über Rad und E-Scootern bis zu autonomen Parken, mit einer großen Conference und einer öffentlichen Teststrecke für viele neue Modelle. Die Zukunft der Mobilität ist digital, und so sind auf der IAA-MOBILITY 2021 auch zahlreiche Tech-Unternehmen vertreten.

”Jung von Matt NEXT ALSTER hat im November letzten Jahres in einem Pitch den Zuschlag für den Relaunch der IAA MOBILITY in Partnerschaft mit fischerAppelt erhalten. Die volldigitale globale Kampagne umfasst neben „Doggy Dronecare“ auch Bewegtbild-Assets und eine Vielzahl von Online Content Formaten, Spotify Ads, Print, OOH sowie ein Komplettpaket an Social Media Assets.

„In Anlehnung an das ikonische visuelle Element der IAA MOBILITY, die Pfeile, geht es in der Kampagne buchstäblich darum, den Menschen die richtige neue Richtung zu weisen. Die Art und Weise, wie wir uns fortbewegen, ist so vielfältig, dass wir das Publikum mit „Doggy Dronecare“ kreativ anregen wollen auch darüber nachzudenken, was Mobilität nicht ist – und die Menschen so dazu zu bringen, die wahre Zukunft der Mobilität in München zu finden. Doggy Dronecare ist ein Werbespot für Mobilität, in dem kein einziges Auto gezeigt wird – wir sind sehr dankbar, einen Kunden zu haben, der mutig genug ist, diese Art von charmanter, humorvoller Geschichte zu erzählen:“, sagt Elizabeth Herold, Creative Director bei Jung von Matt NEXT ALSTER.

Creative Partner Joachim Kortlepel, der mit seiner Expertise bereits für die globale Eröffnungskampagne der Hamburger Elbphilharmonie verantwortlich war: „Mit dem Claim „What will move us next“ transportieren wir die neue Ausrichtung der IAA MOBILITY weltweit zu den Zielgruppen. Dazu mussten wir die Marke überarbeiten, Key-Visuals, Radiospots und digitale Anzeigenmotive entwickeln und mit „Doggy Dronecare“ einen humorvollen Weg finden, den Claim emotional zu inszenieren.“

(Quelle: www.gwa.de, 05.08.2021)