Bahnhofsdominanz

Best Practice
FlixMobility

Eine groß angelegte Out-of-Home und Public Video Kampagne am Hamburger und Frankfurter Hauptbahnhof

FlixMobility taucht den Hamburger und Frankfurter Hauptbahnhof in Grün

Zur Bewerbung des wachsenden FlixTrain Streckennetzes und der Modernisierung der Züge ging FlixMobility im Sommer 2021 neue Wege und setzte erstmalig auf eine groß angelegte Out-of-Home Awareness Kampagne. Dieser ging eine reichweitenstarke Programmatic Public Video Kampagne mit dynamischer Motivaussteuerung in allen FlixTrain Städten voraus und wurde im August mit einer Bahnhofsdominanz am Hamburger und Frankfurter Hauptbahnhof vollendet. In den beiden Bahnhöfen wurden sämtliche klassische Werbeträger wie Mega-Lights und Big Banner, als auch diverse großformatige Sonderinszenierungen wie XXL Groundposter, Spannbänder oder Stair Branding belegt.
Nicht nur das intensive Grün der Marke, sondern auch die außerordentlich individuellen Motive, sorgten in den verschiedenen Städten für besondere Aufmerksamkeit und das ein oder andere Schmunzeln in den Gesichtern der Bahnhofs Besucher:innen.

Kelly Martin, Global Head of Media & Cooperations FlixMobility GmbH

Kreativer Takeover in Hamburg und Frankfurt

“Taking over Hamburg & Frankfurt stations gave us the opportunity to produce a highly creative, impactful campaign which enabled us to reach our core customer segment during a key travel period. The campaign received lots of attention and even made it onto the news during the DB strikes. This was a campaign first and a big step forward for the business and the start of a great relationship with Ströer.

The campaign was well received across the business and shared multiple times across platforms such as LinkedIn which demonstrates how proud everyone was of our first ever station domination campaign.”

Details

August 2021

Programmatic Public Video, Big Banner, Big Banner Panorama, Mega-Light, Spannbänder, XXL Groundposter, Strair Branding

PPV: Berlin, Hamburg, Bremen, Essen, Köln, Düsseldorf, Stuttgart, Heidelberg, Frankfurt, München, Leipzig,
Bahnhofsdominanz: Hamburg, Frankfurt a.M.