26. März 2020

Roboter im privaten Umfeld

Im privaten Umfeld haben sich Roboter längst in unserer Gesellschaft etabliert – deutlich wird das am Roboter temi. Humanizing Technologies gibt einen Einblick in die Welt der Robotik für den privaten Einsatzbereich.

Die beliebten Staubsaugroboter sind ein ideales Beispiel. Viele sehnen sich nach solch kleinen „Helferlein“ im Alltag. Wir sind dankbar, wenn Entlastung geschaffen wird und wir jemanden haben der uns eintönige Aufgaben abnimmt und diese autonom erledigt. Genau hierbei können Roboter wie temi und Pepper eingesetzt werden. Sie eignen sich als „Helferlein“ und können besonders gut einfache, repetitive Aufgaben ausführen und so einen echten Mehrwert im Alltag bieten.

Deutlich wird das am Roboter temi:

temi ist der ultimative Assistenz-Roboter, der neben allen Funktionen rund um Online-Inhalte und Video-Kommunikation auch Smart Home-Geräte ansteuern kann. temi ist mit neuartiger Break-Through-Technologie ausgestattet, die eine einwandfreie autonome Navigation ermöglicht und hat dabei erweiterte KI und Top-Video- und Audioerlebnisse integriert. Der Roboter lässt sich durch einfache Sprachbefehle ganz intuitiv bedienen. Er bietet ein umfassendes Benutzererlebnis, das modernste Technologie verwendet, um eine tiefere menschliche Verbindung zu fördern. Aufgrund seiner Autonomität ist er flexibel einsetzbar und lässt sich schnell an unterschiedliche Gegebenheiten anpassen, sei es im Büro, Zuhause oder unterwegs. temi bewegt sich autonom, erkennt und versteht den Benutzer. Als persönlicher Assistent, kann er zum Beispiel DJ sein, als Media-Hub fungieren oder fotografieren. Diese Anwendungsszenarien machen temi zum idealen Helfer im häuslichen Alltag. 

Neben den klassischen „Fähigkeiten“ des Roboters, wie dem Abspielen von Musik, Wetterberichten oder aktuellen News, ist besonders die autonome Navigation des Roboters ein zentraler Vorteil. Es ist ihm möglich räumliche Gegebenheiten in einer Karte abzuspeichern und dadurch alleine zurecht zu finden. So kann er beispielsweise Personen von A nach B begleiten oder auf Befehl selbstständig zu einem der eingespeicherten Orte fahren.

Weiterhin ist besonders die Anbindung zu Alexa ein zentraler Bestandteil des Roboters, der ihn vielfältig einsetzbar macht. Dank Alexa lässt sich temi mit Smart Home Geräten koppeln und ermöglicht es die Geräte über den Roboter zu steuern. Smart Home Geräte lassen sich über die in Humanizing Technologies Software integrierten offenen Schnittstellen leicht an das System anbinden. 

Showroom-Office Humanizing Technologies

In dem neuen Showroom-Office von Humanizing Technologies, werden verschiedene Roboter den Besuchern und Kunden präsentiert. Als Technologieunternehmen legt HAT besonderen Wert darauf, sämtliche Prozesse digital und somit effizienter zu gestalten.

Die Showrooms sind mit verschiedenen Smart Home Geräten ausgestattet, wie zum Beispiel Lampen und ein Smart Lock Türschloss. Die Roboter können über ihre Kameras nachsehen wer vor der Tür steht und mit dem Ansteuern des Smart Locks die Türe öffnen. Solche Anwendungsszenarien sind extrem gefragt und erregen bei Besuchern und Kunden besonderes Interesse. So lässt sich für der „Alltag“ mit einem Roboter hervorragend veranschaulichen.

Weitere Artikel zum Thema

FEB 19
Technology

Roboter im Business

Von Telepräsenzrobotern über Smart Assistants und Social Companions, bis hin zu humanoiden Robotern – welchen Mehrwert haben Roboter in privaten und business Kontexten? Humanizing Technologies gibt einen Einblick in die Welt der Robotik.

NOV 28
Technology

Emotion AI – die menschliche künstliche Intelligenz

TAWNY und Ströer arbeiten in verschiedenen Testfeldern gemeinsam daran, Maschinen mit emotionaler Intelligenz (EI) auszustatten, um sie responsiv auf menschliche Zustände und Verfassungen zu gestalten.

AUG 14
Technology

Valerann: Mit Smart Roads gegen den Feierabendstau?

Das Startup Valerann sagt Verkehrsproblemen mit ihrer Smart Roads Technologie den Kampf an.