19. Februar 2020

Roboter im Business

Von Telepräsenzrobotern über Smart Assistants und Social Companions, bis hin zu humanoiden Robotern – welchen Mehrwert haben Roboter in privaten und business Kontexten? Humanizing Technologies gibt einen Einblick in die Welt der Robotik.

Welche Roboter sind überhaupt gesellschaftsfähig und warum ist der humanoide Roboter Pepper international gesellschaftlich so sehr akzeptiert? Mit diesen Fragen beschäftigt sich Humanizing Technologies (HT) und gestaltet den Einsatz von Robotern in gesellschaftlichen Kontexten aktiv mit. Sei es in privaten oder geschäftlichen Umgebungen - Roboter lassen sich als hilfreiche Assistenten einsetzen und bringen viel Potential mit, unseren Alltag positiv zu bereichern.

Das Robot Management System

Das Robot Management System (RMS) von HT umfasst verschiedene Apps und Funktionen, die im Education Bereich optimale Anwendung finden. Die vorhandene Bandbreite an fertigen Apps macht Pepper nach dem Auspacken sofort funktionsfähig. Über offene Schnittstellen lassen sich eigene Programme in das RMS integrieren und abrufen. Alle Projekte, Inhalte und Apps sind cloudbasiert gespeichert, was es möglich macht unabhängig von Ort und Zeit mit dem Robot Management System zu arbeiten. Nicht nur Pepper ist dank der Software sofort ready-to-use sondern auch die Software von Humanizing Technologies benötigt keinerlei Vorkenntnisse, sodass jeder intuitiv damit umgehen kann.

Beispielhafter Use Case: Retail-Branche

Im Einzelhandel stärken humanoide Roboter wie Pepper vor allem die Kundenbindung und wirken sich positiv auf die Kundenzufriedenheit aus. Pepper sorgt für eine hohe Qualität beim Umgang mit Kunden: sie begrüßt, hilft Wartezeiten zu überbrücken, unterhält und informiert. In Geschäften und Filialen wird dadurch der Store-Traffic nachhaltig erhöht und die Kunden kommen gerne wieder.
Weiterhin sind Roboter wie Pepper effektive Marketingtools. Dank Peppers integriertem Bildschirm, können Rabattaktionen, Codes oder neuste Produkte über Pepper dargestellt und beworben werden. Auch Unternehmensaktivitäten und Marketingkampagnen kann Pepper kommunizieren.

 

 

Welchen Unterschied macht der Einsatz von Robotern im B2B Bereich?

Proaktives Engagement
Roboter lenken die Aufmerksamkeit der Menschen und können Interaktionen proaktiv initiieren. Sie „brechen das Eis“, fordern zu Gesprächen auf und erwecken durch Stimme, Körpersprache und Animationen lebendige Eindrücke. Es wird ein einzigartiges Kundenerlebnis erschaffen, dass Eindruck hinterlässt und in Erinnerung bleibt.

Multilingualität
Mit Hilfe des HT Softwaresystems RMS kann Pepper bis zu 21 Sprachen sprechen und alle Inhalte in mehreren Sprachen abspeichern. Durch das Integrieren weiterer Cloud-basierter Sprachdienste kann Pepper auch flexibel weitere Übersetzungen anbieten.

Individuelle Interaktion
Passend zu dem jeweiligen Anwendungsfall lässt sich das RMS auf individuelle Gegebenheiten anpassen und unbegrenzt erweitern. Dank der im System intergierten offenen Schnittstellen lässt sich weitere Software anbinden und in unser vorhandenes System einbetten. So wird Pepper bei jedem Kunden zu einem einzigartigen und unverwechselbaren Charakter.

Unabhängigkeit
Da das RMS ein cloudbasiertes System ist, bietet es die Möglichkeit unabhängig von Ort und Zeit Projekte vorzubereiten, die allein durch einen Klick auf den Roboter gebracht werden können. So ist es beispielsweise möglich Kampagnen und Aktionen vorzubereiten, die zu Beginn einer neuen Aktionswoche sofort auf den Roboter gespielt werden können.

Dienstleistungsangebote
Als ein Schlüsselelement des Kundenerlebnisses bietet Pepper den Kunden vorteilhafte und nützliche Dienstleistungen an, wie z.B. Click and Collect, Bezahlung, Bestellung & Lieferung, Reservierung oder Ticketing.

Unterhaltung & Entertainment
Roboter wie Pepper wirken besonders durch ihre humanoide Gestalt und realistisch animierte Körpersprache. So bauen Sie durch unterhaltsame Interaktionen eine starke Beziehung zu Kunden auf. Dabei verfügt Pepper über zahlreiche Animationen, wie Tänze, interaktive Spiele oder flotte Sprüche, die den Menschen ein Lächeln ins Gesicht zaubern und positiv in Erinnerung bleiben.

Analytics
Da die Roboter als "freundlich" und "urteilslos" empfunden werden, werden sie von den Menschen schnell akzeptiert. Sie beantworten Fragen eines Roboters wesentlich offener und geben ehrlicheres Feedback. Das nutzt Humanizing Technologies mit deren Analytics Tool und kann darüber Feedback generieren und auswerten. So erhält das Unternehmen realistische Einblicke in die Kundenzufriedenheit, auf Basis derer der Service weiter verbessert werden kann.

Weitere Artikel zum Thema

NOV 28
Technology

Emotion AI – die menschliche künstliche Intelligenz

TAWNY und Ströer arbeiten in verschiedenen Testfeldern gemeinsam daran, Maschinen mit emotionaler Intelligenz (EI) auszustatten, um sie responsiv auf menschliche Zustände und Verfassungen zu gestalten.

AUG 16
Ströer News

Ströer & e.GO Digital: Entwicklung neuer Mobilitätskonzepte

Ströer und e.GO Digital beschließen Zusammenarbeit rund um die Entwicklung innovativer Mobilitätskonzepte.

AUG 14
Technology

Valerann: Mit Smart Roads gegen den Feierabendstau?

Das Startup Valerann sagt Verkehrsproblemen mit ihrer Smart Roads Technologie den Kampf an.