30. Juni 2021

Ströer präsentiert smarte und nachhaltige Kommunikationsinfrastruktur auf dem GREENTECH FESTIVAL 2021

Das GREENTECH FESTIVAL in Berlin zählt zu den größten Veranstaltungen zum Thema Nachhaltigkeit weltweit. Auch 2021 war Ströer wieder als Premium-Partner dabei.

Vom 16. bis 18. Juni 2021 fand das GREENTECH FESTIVAL in diesem Jahr mit dem Kraftwerk Berlin und der Heeresbäckerei in zwei Locations statt. Das Festival bestand aus verschiedenen Elementen: Exhibition, Awards, Conference und Konzerte. Es bietet damit einen vielfältigen Zugang zu dem Thema Nachhaltigkeit und zählt zu den größten Festivals dieser Art weltweit. Im Rahmen eines Pilotprojekts der Senatsverwaltung für Wirtschaft, Energie und Betriebe in Zusammenarbeit mit Visit Berlin konnte das Festival in diesem Jahr vor Ort pandemiekonform mit einer begrenzten Teilnehmerzahl stattfinden. Auch in diesem Jahr stellte Ströer als Premium-Partner auf dem Festival verschiedene Exponate aus, die Schadstoffe aus der Luft filtern – auf natürlichem Wege bzw. auch mit smarter Umwelttechnologie, integriert in Außenwerbeträger oder Stadtmöbel: Die Festivalbesucher können sich über Begrünungskonzepte von Stadtmöbeln, integrierbare Sensorik (Messeinheiten) sowie über eine Wartehalle mit aktiver Luftfilterung sowie über individuelle Lösungen informieren. Gemeinsam mit den Partnerunternehmen placense, Hawa Dawa, Mann+Hummel und der Tochtergesellschaft Outside Media zeigte Ströer auf dem Messestand, welchen Beitrag eine smarte Kommunikationsinfrastruktur im öffentlichen Raum für eine nachhaltigere Entwicklung von Städten leisten kann.

"Unser Geschäftsmodell basiert darauf, mit sehr vielen kommunalen Partnern – Städten, Verkehrsbetrieben, Stadtwerken oder Stadtmarketingorganisationen – zu arbeiten. Als Partner kann Ströer nachhaltige und smarte Infrastruktur realisieren und besitzt das Knowhow und die Infrastruktur, um lokalen, nachhaltigen Wandel anzustoßen. Mit unseren smarten Lösungen sind wir gemeinsam mit den Kommunen in der Lage, die Zukunft aktiv nachhaltig mitzugestalten – und genau dieses Momentum wollen wir umsetzen", sagt Alexander Stotz, CEO der Ströer Media Deutschland GmbH. "Für uns ist es wichtig, mit Interessierten ins Gespräch 2 zu kommen und gemeinsam die besten Lösungen zu finden, um Städte nachhaltiger zu gestalten."

Für Ströer ist die Partnerschaft und die damit verbundene mediale Unterstützung des GREENTECH FESTIVALS Ausdruck der Überzeugung, dass Nachhaltigkeit und Geschäftserfolg sich gegenseitig bedingen. Ströer fokussiert sich in seiner Nachhaltigkeitsstrategie vor allem auf Auswirkungen auf das Kerngeschäft – die Außenwerbung. Im Umweltbereich und in Bezug auf seine Stadtmöbel und Werbeträger kann Ströer die Nachhaltigkeitsstrategie besonders wirkungsvoll umsetzen und seinen Kunden smarte und nachhaltige Infrastruktur- und Kommunikationslösungen anbieten. Ströers Ziel ist es, Städte dabei zu unterstützen, nachhaltiger zu werden. Ströer besitzt das Knowhow und die Infrastruktur, um lokalen, nachhaltigen Wandel anzustoßen und mit dem Aufbau von nachhaltigen und digitalen Infrastrukturlösungen die Entwicklung zur Smart City zu forcieren.

Ströer veröffentlicht jährlich einen Nachhaltigkeitsbericht. Den Bericht sowie mehr zum Thema Nachhaltigkeit bei Ströer finden Sie hier: https://www.stroeer.com/nachhaltigkeit.html

Weitere Artikel zum Thema

AUG 17
Ströer News

Nachhaltigkeits-Kampagne gestartet: Ströer unterstützt Greentech Festival

Festival für grüne Technologien und einen nachhaltigen Lebensstil vom 16. bis 18. September 2020 im Kraftwerk Berlin und online.

DEZ 10
Communication

Urban Talk: Nachhaltigkeit, Wirtschaftlichkeit, Resilienz – Dreiklang oder Widerspruch?

Nachhaltigkeit verstehen wir als "ein Handlungsprinzip zur Ressourcen-Nutzung, bei dem eine dauerhafte Bedürfnisbefriedigung durch die Bewahrung der natürlichen Regenerationsfähigkeit der beteiligten Systeme gewährleistet werden soll."

MAI 31
Communication

Urban Talk - Sicherheit: Bedeutsamkeit in unsicheren Zeiten

Sicherheit ist mit das wichtigste Element menschlichen Zusammenseins. Keine Sicherheit, keine (einfache) Gemeinschaft. Sicherheit ermöglicht erst, dass urbane Systeme effizient funktionieren.