Deutschland checkt sich ein

Wie ist der Zusammenhang zwischen Mobilität und Kommunikation via Social Media?
Mit quantitativen und qualitativen Ergebnissen zeigt die Studie zahlreiche interessante
Insights zu Social Media Inhalten in den Bereichen Mobilität, Nutzertypen und Plattformen.

 

Methodik

Mix aus quantitativen und qualitativen Methoden

Zeitraum

November 2013

Institut

MediaCom Science

Ergebnis

Die Mediaagentur Mediacom hat mit einem innovativen Ansatz die Kommunikation in Social Media untersucht, wenn Menschen draußen sind. In zwei umfangreichen Teilstudien werden so die Orte in Deutschland aufgezeigt, an denen Menschen in sozialen Medien am aktivsten sind, was sie an diesen Orten tun und was auf dem Weg dazwischen passiert. 

Postkarte war gestern - heute lädt man ein Foto auf Facebook oder Instagram hoch und markiert sich selbst und den Ort. Besonders junge Menschen nutzen vermehrt diese Dienste, nicht zuletzt um sich bewusst in Szene zu setzen.

Im Gegensatz zu vielen Mediastudien ist "Deutschland checkt sich ein" nicht aus dem Medium heraus gedacht, sondern aus der Nutzersicht und liefert somit wichtige und spannende Erkenntnisse über Mobilität, Kommunikation, Aktivitäten und Jugendkultur in Social Media. Sie ist nicht zuletzt deshalb besonders interessant, da man auf die Daten bei der Planung von Out-of-Home-Umsetzungen mit Social Media-Elementen zurückgreifen kann. Der Datensatz, der für die Studie analysiert wurde, beinhaltet über 44 Millionen Check-Ins und mehr als 94.000 hochgeladene Fotos. Diese enorme Datenvielfalt zeigt die Aktualität und Relevanz des Themas.

Beim Kongress des Berufsverbands Deutscher Markt- und Sozialforscher e.V. (BVM) im Mai 2014 wurde die Studie mit dem Preis für das Best Paper ausgezeichnet. Laut der Jury handle es sich um einen innovativen, beindruckenden und komplexen Ansatz, der von hoher Relevanz für Mediaplanung und -forschung ist.

Die Ergebnisse der einzelnen Studienteile, "Mobilität und Social Media" und "Facebook Location Check-Ins", werden im Bereich Grundlagenstudien vorgestellt.